Willkommen im Hydra Cafe

18. Oktober 2019
by

Workshop (Anti-)Colonial Sexualities

*deutsch unten*

This is a workshop for sexworkers who experience racism only! We are going to be aiming to study the unfolding of this colonial discourse, the way Black and Migrant bodies became an icon for sexuality in general and how sexuality became a metaphor for domination. By exploring our own biography, we are going to focus on the ways in which our identities, Gender, (re)presentation and sexuality, are shaped and directly impacted by our upbringings and are linked with the consequences of colonialism.
Let’s have a look back in history, let’s share experiences, coping techniques and just exhale from the World outside.

12 pm – brunch

2 pm – Workshop starts

Just come over! We are looking forward to see you! ☀️

***

Das ist ein Workshop nur für Sexarbeiter*innen die Rassismus erleben! Wir wollen etwas über die Entfaltung des kolonialen Diskurses lernen, der dazu geführt hat, dass Schwarze und Migrantische Körper Repräsentationen für Sexualität geworden sind und Sexualität eine Metapher für Herrschaft geworden ist. Durch die Erkundung unserer eigenen Biographie, werden wir einen Fokus darauf legen, wie unsere eigenen Identitäten, Gender, (Re)Präsentation und Sexualität, durch Kolonialismus bis heute geformt und beeinflusst wurden und werden. Lasst uns einen Blick auf die Vergangenheit werfen, Erfahrungen und Bewältigungsstrategien teilen und einfach mal eine Pause von der Welt da draußen machen.

12.00 -Brunch

14:00 – Beginn des Workshops

Kommt einfach vorbei! Wir freuen uns auf dich!☀️

Share:

Add your Comment